ITSM Wiki - Neuerungen der ITIL® 4

 Home        Impressum        AGB/Datenschutz        FAQ        ITSM Wiki        Tools

Unsere weiteren Tool-Portale

Change to english version

ITSMprocesses.COM - Your portal for ITSM processes and tools Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

.... ITSM Wiki .... 

 Sie sind hier: Wiki - ITIL® 4

 Gehe zu:          Inhalt          ITIL® 4          Prozesse          Rollen          Dokumente          KPI
 
ITIL® 4 - die Änderungen im Vergleich zur ITIL® 2011
  

Die Ziele der Revision 4

Zuerst einmal keine Panik - die Grundprinzipien, Funktionen und Prozesse der ITIL® 2011 bleiben prinzipiell erhalten. Der wesentliche Grund für die Überarbeitung des ITIL® Standards ist die Anpassung an aktuelle Marktentwicklungen, wie:

  • die bereits bekannten Lean-Prinzipien (Reduzierung vermeidbaren Tuns)

  • die Umsetzung agiler Vorgehensmodelle wie z.B. Scrum (flexible Reaktion auf Veränderungen - Embrace Change)

  • die inzwischen etablierten Ansätze von DevOps, wie Test Driven Development, Continuous Intergration und Disciplined Agile Delivery

um so den Anforderungen der New Digitalized Economy zu entsprechen.

 

Der "Service Lifecycle" wurde zum "Service Value System" erweitert - weg vom Service als Ziel des Tuns und hin zur Schaffung von Wert mit Hilfe von Services (und damit auch die Möglichkeit, das ITIL Framework aus der IT zu heben und als generelles Service Management System im gesamten Unternehmen zu etablieren).

 

ITIL® 4 Praktiken

 

ITIL® spricht jetzt von 34 "Praktiken" anstelle der früheren "Funktionen" und "Prozesse", wobei unter Praktiken Vorgehensweisen zu verstehen sind, die Wertbeitrag, Prozesse und Methoden kombinieren.

 

Mit der neuen ITIL® 4 ändert sich die Darstellung des Standards auf "Value Streams". Das heißt jedoch nicht, das die Prozesssicht obsolet ist, im Gegenteil - der Value Stream ist aus organisatorischer Sicht nichts anderes als ein anderer Blick auf Prozessketten, getriggert durch einen Bedarf, fokussiert auf Wertschöpfung (Value Creation) und unterstützt durch angemessene Werkzeuge. Somit lassen sich die neuen Aspekte der ITIL® 4 in den Servicelebenszyklus integrieren:

 

Generelle ITSM Prozesslandkarte

 

Die Anforderungen der New Digitalized Economy

Die New Digitalized Economy ist dabei, die Herausforderungen und die Märkte entscheidend zu verändern. Dazu gehören:

 

Anforderungsdynamik (Volatility)

Die Dynamik der Märkte führt zu (teilweise) unvorhersehbaren Schwankungen der Anforderungen an IT Services.

 

Anforderungsunsicherheit (Uncertainity)

Die Martktentwicklungen werden trotz verbesserter Analysetechniken (Big Data, etc.) immer schwerer vorherzusehen.

 

Anforderungskomplexität (Complexity)

Die Komplexität der Anforderungen an IT Services nimmt zufolge der Marktdynamik, aber auch der rapiden Technologieentwicklung dramatisch zu.

 

Lösungsvielfalt (Ambiguity)

Rapide Beschleunigung der Innovation im Technologiesektor und damit (teilweise) unvorhersehbare Lebenszyklen von Technologien erschweren die Auswahl dedizierter Lösungsstrategien.

 

Die Auswirkungen

Prozesse

Die Kernprozesse der ITIL® werden den genannten Anforderungen angepasst, bleiben aber im Wesentlichen erhalten. Jedoch kommen einige hinzu bzw. wurden verändert.

Generelle Management Praktiken:

  • Architecture Management (neu)

  • Project Management (neu)

  • Risk Management (neu)

  • Workforce & Talent Management (neu)

  • Continual Improvement (verändert)

  • Financial Management (verändert)

  • Organizational Change Management (verändert)

  • Portfolio Management (verändert)

  • Relationship Management (verändert)

  • Information Security Management (unverändert)

  • Knowledge Management (unverändert)

  • Measurement & Reporting (unverändert)

  • Strategy Management (unverändert)

  • Supplier Management (unverändert)

Service Management Praktiken:

  • Business Analysis (neu)

  • Capacity & Performance Management (verändert)

  • Change Control (verändert)

  • IT Asset Management (verändert)

  • Monitoring & Event Management (verändert)

  • Release Management (verändert)

  • Service Configuration Management (verändert)

  • Service Design (verändert)

  • Service Desk (verändert)

  • Availability Management (unverändert)

  • Incident Management (unverändert)

  • Problem Management (unverändert)

  • Service Catalogue Management (unverändert)

  • Service Continuity Management (unverändert)

  • Service Level Management (unverändert)

  • Service Request Management (unverändert)

  • Service Validation & Testing (unverändert)

Technical Management Praktiken:

  • Software Development & Management (unverändert)

  • Deployment Management (verändert)

  • Infrastructure & Platform Management (neu)

Zertifizierungen

Das neue ITIL® 4 - Zertifizierungsschema ist bereits verfügbar und enthält folgende Level:

 

ITIL® 4 Zertifizierungsschema

 

  • ITIL Foundation (1 Modul)

  • ITIL Specialist (3 Module)

  • ITIL Strategist (1 Modul)

  • ITIL Leader (1 Modul)

  • ITIL Master (1 Modul)

Das neue ITIL® 4 - Zertifizierungssystem besteht jetzt aus zwei verschiedenen Entwicklungsströmen, die aus den obigen Modulen bestehen:

  • Um ein ITIL Managing Professional zu werden, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

    • ITIL 4 Foundation

    • ITIL Specialist (Create, Deliver, Support)

    • ITIL Specialist (Drive Stakeholder Value)

    • ITIL Specialist (High Velocity IT)

    • ITIL Strategist

  • Um ein ITIL Strategic Leader zu werden, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

    • ITIL 4 Foundation

    • ITIL Strategist

    • ITIL Leader

Für den ITIL-Master sind sowohl ITIL Managing Professional als auch ITIL Strategic Leader erforderlich.

 


Sie möchten mehr als Know-How?
Unterstützen Sie Ihren Erfolg durch unsere best in class-Tools und unser Consulting!
Beenden Sie unnötige Ausgaben und beginnen Sie mit einer zielgerichteten Umsetzung!

 

Ihr Portal für ITSM Pozsse und Toos   Das Prozessmodell des ITSM in BPMN 2.0   Unsere Beratungsangebote zum ITSM
 

Klicken Sie hier, wenn Sie nur das Know-How aus unseren best in class Prozessvorlagen benötigen

 

 

Klicken Sie hier, wenn Sie Ihre eigene Implementierung mit editierbaren Prozessvorlagen beginnen möchten

 

Klicken Sie hier, wenn Sie externen Support für eine effiziente und schnelle ITSM Einführung benötigen


 
Kostenloser Erfahrungsbericht: ITSM in der Praxis
 

Kostenloser Zugang zu unserem ITSM Archiv und Update auf den neuen Release (bedingt durch die neue ITIL® 4)!

 

Alle Kunden des Gesamtpaketes unserer fünf ITSM Prozesssammlungen erhalten einen immerwährenden Zugang zu unserem ITSM Archiv (Vorlagen, KPI-Vorschläge, Stellenbeschreibungen zu den Rollen und Checklisten) die im Zuge der Weiterentwicklung unserer ITSM Prozessbibliothek entstehen - Sie erhalten immer ohne weitere Kosten die aktuellsten ITSM-Dokumente unabhängig vom Kaufdatum!

 

Darüber hinaus erhalten alle Kunden des Gesamtpaketes unserer fünf ITSM Prozesssammlungen einen kostenlosen Update auf die neue Version (bedingt durch die neue ITIL® 4), sobald diese verfügbar ist!

 
Besuchen Sie unser ITSM Archiv!
 

Besuchen Sie auch unsere weiteren Portale für prozessorientierte Managementlösungen:
 

TQM-Portal

PM-Portal

Prozessorientierte Werkzeuge und Prozesssammlungen des Qualitätsmanagements gemäß ISO 9001

Alle wesentlichen Werkzeuge und Prozesse für das Projektmanagement

     

ITIL® ist eingetragenes Warenzeichen der AXELOS Limited.

  © 2006 - 2022 Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Last update 2022-08-10